Universität Hamburg Mineralogisches Museum Universität Hamburg
Mineral
 
Betechtinit
Kristallfragmente von Betechtinit mit max. 1 mm Länge in Glasröhrchen (von links nach rechts: Proben 1998_4621, 1998_4622, 1998_4623, 1998_4624).
Hölzel-Nr.
 
2.BE.100
Typ
 
vermutl. T
IMA-Nr. / Jahr
 
prä-IMA
Formel
 
Pb2(Cu,Fe)21S15
Typlokalität
 
Deutschland, Sachsen-Anhalt, Mansfeld
Paragenese
 
 
Sammlung
 
Museum für Naturkunde - Humboldt-Universität zu Berlin
Ansprechpartner
 
Dr. Ralf-Thomas Schmitt
Smlg.−Nr. / Standort
 
Proben 1998_4621, 1998_4622, 1998_4623, 1998_4624
Art
 
Kristallfragmente bis ca. 1 mm.
Literatur

Betechtinit, ein neues Blei-Kupfer-Sulfid aus dem Mansfelder Rücken.
Schüller, A. und Wohlmann, E. (1955)
Geologie,4, 535-555

Die Kristallstruktur des Betechtinit Pb2(Cu,Fe)21S15.
Dornberger-Schiff, K. von & Höhne, E. (1959)
Acta Crystallographica, 12, 646-651

Zur Kenntnis des Betechtinits, (Cu, Fe)10PbS>6.
Schüller, A. (1960)
Neues Jahrbuch für Mineralogie, Monatshefte, 121-131
Bemerkungen / Weitere Informationen

 
Letzte Aktualisierung am 08. Dezember 2017 durch R. Kurtz Impressum