Universität Hamburg Mineralogisches Museum Universität Hamburg
Mineral
 
Reinhardbraunsit
Höhe: 54 cm, Breite 70 cm (Xenolith)
Hölzel-Nr.
 
9.AI.330
Typ
 
HT
IMA-Nr. / Jahr
 
1983
Formel
 
Ca5(SiO4)2(OH,F)2
Typlokalität
 
Deutschland, Rheinland-Pfalz, Eifel, Ettringer Bellerberg bei Mayen
Paragenese
 
Ellestadit, Cuspidin, Gehlenit, Periklas u.a.
Sammlung
 
Mineralogisches Museum - Universität Bonn
Ansprechpartner
 
Dr. Renate Schumacher
Smlg.−Nr. / Standort
 
 
Art
 
Xenolith, in dem u.a. Reinhardbraunsit enthalten ist.
Literatur

The crystal structure of reinhardbraunsite, Ca5(SiO4)2(OH,F)2, a new mineral of the calcio-chondrodite type.
Kirfel, A., Hamm, H.-M. und Will, G. (1983)
Tschermaks Min. Petr. Mitt., 31, 137-150

Reinhardbraunsite, Ca5(SiO4)2(OH,F)2, a new mineral - the natural equivalent of synthetic "calcio-chondrodite".
Hamm, H.-M. und Hentschel, G. (1983)
N. Jb. Miner. Mh, 3, 119-129
Bemerkungen / Weitere Informationen

Ohne weitere Kennzeichnung vom Vorgänger übernommen.
Letzte Aktualisierung am 08. Dezember 2017 durch R. Kurtz Impressum