Universität Hamburg Mineralogisches Museum Universität Hamburg
Mineral
 
Tsumgallit
Probenbreite 17 mm
Hölzel-Nr.
 
4.FC.210
Typ
 
HT
IMA-Nr. / Jahr
 
011-2002 / 2002
Formel
 
GaO(OH)
Typlokalität
 
Namibia, Otavi, Tsumeb, Tsumeb Mine
Paragenese
 
Germanit, Söhngenit, Siderit (Zn-reich) in Germanit-Tennantit-Erz
Sammlung
 
Mineralogisches Museum - Universität Hamburg
Ansprechpartner
 
Prof. Dr. Jochen Schlüter
Smlg.−Nr. / Standort
 
MMHH TS 509 / Tresor des Museums
Art
 
Mineralstufe
Literatur

Tsumgallite, GaO(OH), a new mineral from the Tsumeb mine, Tsumeb, Namibia.
Schlüter, J., Klaska, K.-H., Adiwidjaja, G., Gebhard, G. (2003)
N. Jb. Miner. Mh., 11, 521-527
Bemerkungen / Weitere Informationen

Tsumgallit wurde in Erzproben der Tsumeb Mine aus den frühen 1960iger Jahren entdeckt. Das Material wurde vom damaligen Chefgeologen Bruno Hermann Geier (8.2.1902 - 30.11.1987) gesammelt und von seinem Sohn Ulf Geier 2001 zur Verfügung gestellt.
Letzte Aktualisierung am 08. Dezember 2017 durch R. Kurtz Impressum