Universität Hamburg Mineralogisches Museum Universität Hamburg
Mineral
 
Biehlit
Höhe: 25 mm, Breite 40 mm
Hölzel-Nr.
 
7.GB420
Typ
 
HT
IMA-Nr. / Jahr
 
99-019 / 1999
Formel
 
(Sb,As)2MoO6
Typlokalität
 
Namibia, Otavi, Tsumeb, Tsumeb Mine
Paragenese
 
Anglesit, Wulfenit, Kupfererze
Sammlung
 
Mineralogisches Museum - Universität Hamburg
Ansprechpartner
 
Prof. Dr. Jochen Schlüter
Smlg.−Nr. / Standort
 
MMHH TS220 / Tresor des Museums
Art
 
Mineralstufe
Literatur

Biehlit, (Sb,As)2MoO6, a new mineral from Tsuneb, Namibia.
Schlüter, J., Klaska, K.-H., Adiwidjaja, G.,Friese, K. and Gebhard, G. (2000)
N. Jb. Miner. Mh., 5, 234-240

Crystal structure and crystal chemistry of biehlit, Sb1.79As0.21MoO6.
Adiwidjaja, G., Friese, K., Klaska, K.-H., Schlüter, J. and Czank, M. (2000)
Zeitschrift für Kristallographie, Vol. 215, 529-535
Bemerkungen / Weitere Informationen

Durch Jochen Schlüter auf der Mineralienmesse München Oktober 1991 von Cleif Queit, Johannesburg, erworben. Das Mineral war seit ca. 1989 bekannt, wurde aber erst im Dezember 1999 von der CNMMN der IMA als neue Mineralspezies anerkannt.
Letzte Aktualisierung am 08. Dezember 2017 durch R. Kurtz Impressum